Einführung in das Mikroneedling


Bei vielen Hautproblemen reicht eine reine Pflege oft nicht aus. Zellprozesse sind verlangsamt und die
oberste Hautschicht stellt für viele aufgetragene Wirkstoffe eine unüberwindbare Barriere da.

Die Lösung: Mikroneedling
Ultrafeine Spitzen stanzen Mikroöffnungen in die Epidermis.
Ihre natürliche Schutzfunktion bleibt dabei erhalten. Die Mikroneedling-Spitzen bewegen sich voll automatisiert auf und ab, ähnlich einem Stempel.
So wird die Epidermis präzise und gleichmäßig penitriert - völlig schmerzfrei, sanft und schnell. Konzentrierte Wirkstoffe wie Hyaluron, Vitamine, ein botoxähnlicher Stoff dringen direkt und gleichmäßig ein. So können Sie ihre Wirkung dort entfalten.

Durch die gezielte Perforation der Haut setzen die Zellen unmittelbar nach der Anwendung Wachstumsfaktoren frei, welche die Produktion von Kollagenen und Elastin und die Ausschüttung von Hyaluronsäure stimulieren. Auch die Mikrozirkulation wird erheblich gesteigert, was zu einer erhöhten Aufnahmefähigkeit von aufgetragenen Wirkstoffen und somit zu einem deutlich verbesserten Hautergebnis führt.

Die Epidermis kann sich innerhalb der ersten 24 h nach der Behandlung wieder vollständig verschließen, wodurch das Risiko für Infektionen und Wundheilungsstörungen minimiert ist. Im Behandlungsgebiet kann es zwar über einige Tage zu Schwellungen, Rötungen und Hämatomen kommen, in der Regel heilen diese aber vollkommen komplikationsfrei und noch dazu narbenfrei ab. Es sind keine Pigmentverschiebungen zu beobachten.



Wirkung des Mikroneedling


Mikroneedlig ist ein hautregenerierender Therapieansatz. Das heißt, die Methode wird zu einer Verbesserung Ihrer Hautstruktur und Erscheinung beitragen, ohne dass dabei mit Risikien oder bleibenden Nebenwirkungen zu rechnen ist. Es handelt sich um eine natürliche Korrekturmethode. Von einem ästhetischen Eingriff wird bereits wenige Tage nach der Behandlung schon nichts mehr zu erkennen sein.

 

Da die Wirkung des Mikroneedlings darauf beruht, dass körpereigene (endogene) Regenerationsmechanismen in Kraft gesetzt und neue, gesunde Hautbestandteile gebildet werden (insbesondere das Protein Kollagen, welches Ihrer Haut eine jugendliche Festigkeit und Elastizität verleiht), benötigt das sichtbare Therapieergebnis Zeit.

Wenige Wochen nach der Behandlung wird ihre Haut bereits an Qualität gewonnen haben. Bis die natürlichen Erneuerungsprozesse jedoch vollständig abgeschlossen sind und das Mikroneedling seine maximale Wirkung erreicht hat, werden noch mehrere Monate vergehen.

Da es sich um einen natürlichen Eingriff handelt, kann Mikroneedling so oft wie gewünscht wiederholt werden, insofern die Haut zwischen zwei Behandlungen ausreichend Zeit hatte sich zu regenerieren.

 

Um die maximale Verbesserung durch Mikronnedling zu erreichen, empfehlen wir Ihnen den Eingriff regelmäßig, am besten 1-2 mal im Jahr durchführen zu lassen.

Ist eine Narbenbehandlung vorgesehen, sollte der Patient ganz explizit darüber aufgeklärt werden, dass es nicht möglich sein wird, den Narbenbefund verschwinden zu lassen. Ziel der Narbenbehandlung stellt immer die Verbesserung der Narbenerscheinung und Qualität dar, nicht aber die Bildung einer normalen Haut.
Die Behandlung ist ein sogenanntes nicht-ablatives Verfahren, d.h. verglichen mit anderen Verfahren der Hautverjüngung wird die Haut nicht dünner. Hier bleibt die Hautdicke erhalten und damit auch unser natürlicher Schutz.


Wofür wird Mikroneedling eingesetzt?


 

  • Revitalisierung sonnengeschädigter Haut
  • zur Faltenreduktion
  • bei unreiner Haut
  • zur Porenverfeinerung
  • zum Konturenlifting und Festigkeit von
  • Wangen, Kinn, Dekoletté und Hals
  • zur Straffung der Augenpartie
  • zur Hautbild-Verfeinerung
  • zur Hautverjüngung
  • bei Narben und Dehnungsstreifen
  • zur Festigkeit des Bindegewebes
  • zur Aufhellung bei Pigmentstörungen
  • Altersflecken und Haarausfall

 


Risiken & Nebenwirkungen


Welche Risiken undNebenwirkungensind zu erwarten?

Unmittelbar nach der Behandlung können leichte Rötungen und Schwellungen auftreten. Diese klingen innerhalb weniger Tage ab, in den Tagen nach der Behandlung kann die Haut leicht schuppen und sich trocken anfühlen, dies spricht für den intensiven Erneuerungsprozess der Haut.
Die Mikroverletzungen beeinträchtigen nicht die Schutzfunktion der Haut. Nach der Behandlung sollte eine kühlende Maske aufgetragen werden. Durch die Kühlung wird die Haut wieder geschlossen. Nach der Behandlung bitte kein Solarium oder direkte Sonnenbestrahlung.


Kontraindikationen bei derMikroneedlig-Behandlung

  • Die Mikroneedling-Behandlung darf nur an gesunden
    Menschen / gesunder Haut durchgeführt
    werden.
  • systemische Tumorerkrankungen
  • Hautkrebs oder der Verdacht darauf
  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • akute Infekte oder Entzündungen, fieberhafte
    Zustände
  • Hautschädigungen im behandelten Bereich
  • Hauterkrankungen und Hautinfektionen
  • Ekzeme, Rosazea, entzündliche Akne
  • bakterielle Infektion, Furunkel, Karbunkel
  • Blutgerinnungsstörungen (Einnahme von Blutverdünnern
    in den letzten 7 Tagen Bsp. ASS,
    Aspirin)
  • unkontrollierter Diabetes
  •  Chemo- oder Strahlentherapie
  • Kortisontherapie
  • Kreislaufschwäche
  • Allergien
  • frische Naben ( Operationsnarben) in den letzten
    6 Monaten
  • Laserbehandlung nicht in den letzten 6 Monaten
  • Injektionen mit Filler, Botox nicht in den letzten
    6 Monaten

Allgemeine Grundlage für den Kunden


1. Ist die Behandlung schmerzhaft?
Die Behandlung eigentlich nicht, aber um die Augen und im Lippenbereich herum schon.


2. Werden die Nadeln bei mehreren Kunden verwendet?
Es wird ein neuer Nadelaufsatz für jeden Kunden bei der Behandlung aus einer sterilen Verpackung entnommen.
Somit ist gewährleistet, dass durch den neuen Aufsatz die Nadeln nicht abgestumpft sind und
keine Infektionen entstehen können.


3. Wieviele Behandlungen sind notwendig?
Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir 3-6 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit im
Abstand von ca. 2-4 Wochen. Eine Auffrischungsbehandlung sollte in 8-12 Monaten wiederholt werden.
Die Auffrischung kann den erreichten Erfolg oftmals länger stabilisieren.

4. Wie lange hält der Erfolg an?
Der Erfolg einer solchen Behandlung hält in der Regel 1 bis 1,5 Jahre an. Dies hängt von dem Hauttyp ab
und ist aber stark abhängig von dem Lebensstil, insbesondere davon, ob die Kundin raucht oder regelmäßig Alkohol trinkt und / oder sich häufig der Sonne aussetzt.


5. Wie lange ist die Ausfallzeit nach der Behandlung?
Keine Downtime, wie man heute so sagt. Sie sind am nächsten Tag sofort wieder gesellschaftsfähig. Bei
einem Mikroneedling ist die Haut für 1-2 Tage leicht gerötet, womöglich auch leicht geschwollen. Am Tag
nach dem Mikroneedling sind bereits erste Ergebnisse erkennbar. Der Teint wirkt fester, jünger und frisch.